Projekte


„Maps into Embroidery“ – Kooperation Dipdii Textiles

Im Rahmen eines Praktikums des Copernicus Master in Digital Earth (CDE) bei GI-PLUS wurde in Zusammenarbeit mit dem Alternativlabel Dipdii Textiles die Grundlage geschaffen für kunstvoll bestickte Decken.  Die aufwändigen Einzelstücke werden in Bangladesch aus veredelten Saris in aufwändiger Handarbeit hergestellt und verarbeiten entsprechende Motive aus dem Flüchtlingslager Kutupalong. Die Praktikantin, Zealandia Sarah Nurul Fatma, unterstützte den Prozess durch geoinformatische Analysen und Visualisierungen der Camp-Situation, die anschließend auf die Stoffe übertragen wurden.

Eine Story Map wurde erstellt, welche die Zusammenhänge und Hintergründe darstellt.


abgeschlossene Projekte:

Interreg IV A: Grenzübergreifendes Flächenmanagement – Voraussetzung für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung im Raum Salzburg  (Projektdaten)

Für eine ressourcenschonende, nachhaltige und zukunftsweisende Raum- und Siedlungsentwicklung sind belastbare Planungsgrundlagen, Daten und Indikatoren zum Thema Flächenverbrauch in Kombination mit Indikatoren zur demographischen Entwicklung bzw. zu Potenzialen der Nachverdichtung von großer Relevanz. Derzeit besteht großer Bedarf an Entwicklungsarbeit für diese flächenhaften Indikatoren, sowohl auf österreichischer wie auch auf deutscher Seite. Da viele planerischen Fragestellungen in der Europaregion Salzburg grenzübergreifend von großer Bedeutung sind (z. B. Masterplan Salzburg), ist es erforderlich, dieses Thema in einer Länderkooperation Bayern – Salzburg (siehe Projektdaten) umzusetzen.
Weiterlesen…


Interreg IV A: EuRegionale Raumanalyse EULE EuRegionale Raumpotenziale, Raumindikatoren und Raumszenarien als Entscheidungsgrundlage für eine innovative Raumentwicklung in Südostoberbayern / Salzburg (Projektdaten)

Die bayerisch-salzburger Kernregion soll noch attraktiver werden! Unbeachtet der Landesgrenzen verschmelzen die Lebensräume von Salzburg und Südostoberbayern. Für die gemeinsame Region braucht es trotz unterschiedlicher behördlicher Zuständigkeiten innovative grenzübergreifende Datengrundlagen für die Planung der wichtigen Zukunftsthemen, wie z. B. dem Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Die Daten und Raumanalysen für eine grenzübergreifende zukunftsorientierte Standort- und Regionalentwicklung wurden in diesem Projekt von Behörden und Planern in einer umfassenden Kooperation zwischen den Länder Bayern und Salzburg erarbeitet (siehe Projektdaten). Dabei wurden Raumdaten und Statistiken beider Länder aus deren statistischen und geographischen Informationssystemen zusammengeführt. Mittels eigens entwickelter kartographischer Visualisierungstechniken wurden Bevölkerungsentwicklung oder Pendlerverflechtungen veranschaulicht. Die Handlungsempfehlungen, die sich daraus für die Behörden, Planer oder Verkehrsverbünde ergeben, unterstützen eine grenzübergreifende zukunftsorientierte Standort- und Regionalentwicklung.
Weiterlesen…